Das österreichische Duo SEILER & SPEER schrieben mit ihrem Erfolgs-Hit "Ham kummst" eine einzigartige Erfolgsgeschichte. Für den Herbst 2017 kündigen sie nun weitere Livetermine an: am 1. Dezember beehren sie den Stadtgarten Erfurt!



Zauberhaft psychedelisch angehauchten Pop á la AIR & Co kredenzt uns erstmalig LISA WHO am 14. September im Museumskeller Erfurt.



Scott Bradlee sorgt seit einer Weile für Aufsehen, indem er mit seiner Postmodern Jukebox die Musik der 20er-50er Jahre wieder aufleben lässt. Seine Bearbeitungen weltbekannter Hits werden mit ihren maßgeblichen Elementen und genügend Humor neu interpretiert und treffen genau ins Schwarze. Live am 6. Dezember im Stadtgarten Erfurt!



Alle paar Jahre geben sich TITO & TARANTULA in Erfurt die Ehre. Mit neuer Studioplatte präsentieren sie sich am 29. September im HsD Erfurt.



STEVE HILL ist DER ultimative Alleinunterhalter. Er bedient so ziemlich jedes Instrument selbst (und gleichzeitig), was mit seinen Gliedmaßen erreichbar ist. Am 15. September kommt er in den Museumskeller Erfurt.



Die Reiter kommen! Nicht irgendwelche, sondern die Apokalyptischen! Im Herbst sind sie auf Tournee mit neuen Album, am 17.11. kommen sie ins HsD Erfurt.


 


 

17 12 06 ScottBradlee1

Scott Bradlee's
POSTMODERN JUKEBOX


& Support

Mittwoch, 06.12.2017

ERFURT | Stadtgarten
Einlass: 19 Uhr / Beginn: 20 Uhr

Vorverkauf: 

Stehplatz 44,60 €

incl. 7%MwSt.
incl. VVK-Geb.

Der Pianist und Komponist Scott Bradlee lässt mit seiner Postmodern Jukebox die Musik der 20er-50er Jahre wieder aufleben. Seine Bearbeitungen von Hits wie „It’s all about that Bass“ von Meghan Trainor oder „Creep“ von Radiohead sorgten bei Youtube mit jeweils über 13 Millionen Klicks für enormes Aufsehen. Kein Wunder, dass ihre Konzerte seitdem weltweit immer frühzeitig ausverkauft sind.

In alter Punkrock-Manier ist bei Scott Bradlee alles DIY: eine Kamera im eigenen Wohnzimmer, davor ein Jazztrio, eine Sängerin, ein paar Bläser – modisch natürlich in der Optik der 20er Jahre. Mehr braucht es nicht, um mit aktuellen Pophits in neuem Gewand auf sich aufmerksam zu machen. Die Songs werden mit ihren maßgeblichen Elementen und mit genügend Humor neu interpretiert und treffen damit genau ins Schwarze.

Nach seinem Jazz Studium an der University of Hartford musste Scott Bradlee schnell erkennen, dass das Ringen um Gigs in der Jazzszene nicht sehr erfolgversprechend war. Als er Neil Gaiman als Fan seines Youtube Kanals gewinnen konnte, gab es für Scott Bradlee’s Postmodern Jukebox kein Halten mehr...

 

 Tickets kaufen