Gleich zwei Open Air Konzerte mit der Prog-Rock-Legende JETHRO TULL dürfen wir euch für den kommenden Sommer empfehlen. Am 24.08. auf der Freilichtbühne Zwickau und am 25.08. auf der Festwiese der Zitadelle Petersberg in Erfurt.



Die geplanten Veranstaltungen von KAYA YANAR in Halle, Bad Blankenburg und Magdeburg mussten leider abgesagt werden. Gekaufte Tickets werden an den jeweiligen Vorverkaufsstellen zurück genommen.



Unter dem keinesfalls übertriebenen Motto "Tour of the Year" zieht ein Metal-Flaggschiff der Extraklasse eine Schneise durch Europa: HEAVEN SHALL BURN begeben sich 2018 zusammen mit AUGUST BURNS RED, WHITACHAPEL und IN HEART WAKE auf Tournee und diese endet am 1.April in der Thüringenhalle Erfurt.



Mit einer fetten Jubiläumsparty locken euch JENNIFER ROSTOCK im kommenden Jahr in die Konzerthallen. 10 satte Jahre Bühnenpräsenz gilt es zu feiern. Zwischenstopp in Thüringen ist der 30.April 2018 in der Erfurter Thüringenhalle!


 


Scott Bradlee sorgt seit einer Weile für Aufsehen, indem er mit seiner Postmodern Jukebox die Musik der 20er-50er Jahre wieder aufleben lässt. Seine Bearbeitungen weltbekannter Hits werden mit ihren maßgeblichen Elementen und genügend Humor neu interpretiert und treffen genau ins Schwarze. Live am 6. Dezember im Stadtgarten Erfurt!


 

Die Reiter kommen! Nicht irgendwelche, sondern die Apokalyptischen! Im Herbst sind sie auf Tournee mit neuen Album, am 17.11. kommen sie ins HsD Erfurt.


 


 

17 12 06 ScottBradlee2

Scott Bradlee's
POSTMODERN JUKEBOX


& Support

Mittwoch, 06.12.2017

ERFURT | Stadtgarten
Einlass: 19 Uhr / Beginn: 20 Uhr

Vorverkauf: 

Stehplatz 44,60 €

incl. 7%MwSt.
incl. VVK-Geb.

Der Pianist und Komponist Scott Bradlee lässt mit seiner Postmodern Jukebox die Musik der 20er-50er Jahre wieder aufleben. Seine Bearbeitungen von Hits wie „It’s all about that Bass“ von Meghan Trainor oder „Creep“ von Radiohead sorgten bei Youtube mit jeweils über 13 Millionen Klicks für enormes Aufsehen. Kein Wunder, dass ihre Konzerte seitdem weltweit immer frühzeitig ausverkauft sind.

In alter Punkrock-Manier ist bei Scott Bradlee alles DIY: eine Kamera im eigenen Wohnzimmer, davor ein Jazztrio, eine Sängerin, ein paar Bläser – modisch natürlich in der Optik der 20er Jahre. Mehr braucht es nicht, um mit aktuellen Pophits in neuem Gewand auf sich aufmerksam zu machen. Die Songs werden mit ihren maßgeblichen Elementen und mit genügend Humor neu interpretiert und treffen damit genau ins Schwarze.

Nach seinem Jazz Studium an der University of Hartford musste Scott Bradlee schnell erkennen, dass das Ringen um Gigs in der Jazzszene nicht sehr erfolgversprechend war. Als er Neil Gaiman als Fan seines Youtube Kanals gewinnen konnte, gab es für Scott Bradlee’s Postmodern Jukebox kein Halten mehr...

 

 Tickets kaufen