Nach einer kreativen Auszeit melden sich Glasperlenspiel mit frisch aufgeladenen Batterien zurück: Ende April 2018 veröffentlichte das Multiplatin-Duo ihr neues Album „Licht & Schatten“. Bald danach geht es wieder auf Tournee und am 1.März 2019 kommen die Beiden mit Band in die Thüringenhalle Erfurt!


 

Voller Vorfreude auf den kommenden Sommer sind IN EXTREMO, denn eine weitere Konzertreise steht an: das Bergtheater Thale (22.06.), das Schloss Oranienburg (01.09.) das Schloss Wittenberg (07.09.) sowie die Burg Creuzburg (08.09.) dienen dieses Jahr als Kulissen.



Finnlands Finest sind zurück! Nach einer längeren Pause veröffentlichen THE RASMUS im kommenden Jahr ein neues Album und gehen auf Tournee. Unser Termin: 27.09. Stadtgarten Erfurt.



Gleich zwei Open Air Konzerte mit der Prog-Rock-Legende JETHRO TULL
dürfen wir euch für den kommenden Sommer empfehlen. Am 24.08. auf der Freilichtbühne Zwickau und am 25.08. auf der Festwiese der Zitadelle Petersberg in Erfurt.

 


 

18 10 09 BTight

B-TIGHT
Tour Royal

Dienstag, 09.10.2018

ERFURT | Museumskeller
Einlass: 19 Uhr / Beginn: 20 Uhr

Vorverkauf: 

Stehplatz  18,60 €

incl. 7%MwSt.
incl. VVK-Geb.

Zurück zu den Wurzeln? Ja, Mann. Aber richtig! Auf seinem aktuellen Album „A.i.d.S. Royal“ zeigt B-Tight, wie man seine eigene glorreiche Vergangenheit angemessen würdigt – und dabei trotzdem auf dem heutigen Stand der Kunst bleibt. Und im Gegensatz zu manch anderem hat Bobby auch eine Vergangenheit, auf die es sich zurückzublicken lohnt.

Aus dem Märkischen Viertel an die Spitze der Charts – been there, done that. Doch anstatt sich an die Erinnerung ans legendäre MV zu klammern, macht B-Tight Platz für Neues. Mit einem der krassesten Newcomer 2017 -Shadow030- holt er sich die neue „Generation MV“ auf sein Album.

Und wenn wir von MV und „A.i.d.S“ reden, darf einer natürlich nicht fehlen: Sido. Statt ein oder zwei Features gibt es aber gleich eine ganze Bonus-EP. In der alten Alles-ist-die-Sekte-Konstellation: Bobby, Siggi, abwechselnd produzierte Beats und jede Menge ehrliche, ein bisschen abgefuckte, aber mit einem fetten Grinsen vorgetragene Reime.

Was bei so einem Blick in die eigene Vergangenheit nicht ausbleibt, ist Reflektion.
B-Tight zeigt sich nachdenklich wie vielleicht noch nie, fast schon sentimental. Vieles kommt wieder hoch, falsche Freunde, die einen abziehen wollten genauso wie geile Zeiten: „Als wir den ganzen Tag high war’n, mit halbnackten Weibern“ – war schon geil, Mann.

Aber heute ist auch geil. Denn bei aller Nachdenklichkeit hat B-Tight seine Battle-Attitüde nie verloren. Mit „Alle Hände hoch für den König“ eröffnet er das Album und stellt gleich mal klar, dass er immer noch seinen Schwanz ganz tief in das Game reindrückt. Und wenn er mit Harris die Berliner Schnauze auf den Punkt bringt (und alle einlädt, in die Hauptstadt zu kommen, aber bitte ohne die Kehrwoche), mit Den Säcken seinen alten Sack berappt, Blokkmonsta ohne verzerrte Stimme in die Booth holt oder mit Basstard angemessen düstere Horrormusik macht – dann atmet das alles definitiv „A.i.d.S.“-Flavour. Aber eben in Royal.

 

 Tickets kaufen